Azubis

Was wir wollen:

 

Schutz vor Repression durch den Arbeitgeber

Eine Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft darf kein Kriterium für Stress sein. Die Ausbilder*innen müssen uns als Expert*innen unserer eigenen Realität ansehen. Es muss ein fehlerfreundlicher Umgang in der Ausbildung für alle ermöglicht werden.

 

Übernahmesicherheit im Betrieb

Wenn wir uns für diese Gesellschaft schon krumm machen müssen, wollen wir nach Abschluss der Ausbildung nicht auf der Straße sitzen. Wir sind keine "billigen" Arbeitskräfte, sondern vollwertige Individuen die ein Recht darauf haben, nicht ohne Gegenleistung (das meint nicht nur das Gehalt) ausgebeutet zu werden.

 

Berufsbezogene Inhalte

Wir sind Ausbildungen angetreten um einen Beruf zu lernen der uns eventuell/hoffentlich sogar etwas Spaß macht. Deshalb ist es für uns nicht hinnehmbar, wenn wir nur lernen wie die Kaffeemaschine funktioniert und welche Glasur das Auto vom Chef so richtig schön glänzen lässt.

 

Erhöhung der Urlaubstage und Keine Überstunden!

Unser Urlaub und unsere Freizeit müssen dafür genutzt (verschwendet) werden, uns wieder funktionstüchtig für die Arbeit zu machen. Zu viele Überstunden und immer weiter steigende Raten von Burnout-Patient*innen zeigen, dass Handlungsbedarf besteht. Es benötigt mehr Urlaub, mehr Freizeit und keine Überstunden.

 

Mehr Bezahlung

Von einem "gerechten" Gehalt erwarten wir, dass wir nicht dazu genötigt sind, unsere Eltern oder eine Aufstockung durch Hartz4 heranziehen zu müssen. Wir wollen möglichst unabhängig unser Leben gestalten und auch im Bestehenden, dass nun einmal nur mit Geld funktioniert, ein "gutes" Leben führen können. Wir werden deshalb aber nicht aufhören diese Pflichtveranstaltung, die Gesellschaft genannt wird, zu kritisieren und das kapitalistische System abzulehnen.

 

Digitalisierung der Berufsschule

Auch die Berufsschulen benötigen mehr Geld um im 21. Jahrhundert anzukommen. Wir wollen den Lehrplan und Veränderungen in diesem frühzeitig erfahren. Stundenpläne müssen online einsehbar sein. Lehrmaterial muss, wie in den Universitäten, online abrufbar sein um einen reibungslosen Ablauf in unseren Kursen zu ermöglichen.